SEPTEMBER PROGRAMM

Fr. 2.9. um 19.30 h     ||     live     ||     AUSVERKAUFT

SLIME

special guest:  DAN GANOVE

Wenn uns eine Punkrock Lieblingsband noch gefehlt hat auf unserer biergetränkten Bühne, dann ist es sicherlich SLIME - wir sind geehrt und freuen uns mega!


Die ersten Konzerte mit neuem Sänger machen sie in den Clubs in denen sie eh gerne ein Bier trinken gehen.
Das werden ganz private Abende im kleinen Rahmen.
Slime werden einen Mix aus Songs ihrer neuen Platte und alten Klassikern spielen.


Sa. 3.9. um 23 h     ||     Party

SHUT UP & DANCE

DIRTY DAN a.k.a. Steffen hat sich mit seinem trashigem Mix aus 60`s to 90´s Rock, Hip Hop und Eurodance in die Herzen der Bremer Disconerds erobert. DIRTY DAN bringt dich mit sexy sound, delicious beats und sleazy tunes wieder in Exstase.
Von Nirvana, Take That, 90`s Trash, Killers, Beasty Boys, Remmidemmi, Beatsteaks, Michael Jackson, Fettes Brot, Moby, Old School Hip Hop, Chemical Brothers bis zu den White Stripes...SHUT UP & DANCE!
Ein Abend mit alten und neuen Hits von gestern für heute...


Do. 8.9. um 19.30 h    ||     live

TANKUS THE HENGE

Vielleicht habt ihr den bombastischen Auftritt der Engländer auf der Flutbühne / Breminale 2019 noch in Erinnerung - auch heute solltet ihr euch das Spektakel nicht entgehen lassen!
Die Welt von TANKUS THE HENGE ist erhebend und wild, dunkel und sehr herzlich. Ein sechsköpfiges Kraftpaket einer Band, die visuelle und musikalische Einflüsse alter Jahrmärkte bis zum modernen Circus zieht.
Durch musikalische Nachbarschaft geprägt von den Beatles bis Tom Waits und Gogol Bordello bis Radiohead, verkörpern TANKUS THE HENGE einen Look und einen Sound, der irgendwo zwischen ihrer Heimat im Südosten Londons und der Karnevalsstadt New Orleans liegt. Nichts mehr lieben diese sechs Musiker, als kreuz und quer über den Globus zu reisen, um ihre exotische Mischung aus Funk, Rock und New Orleans Swing zu teilen. Von New Orleans bis Albanien, vom Montreux Jazz Festival bis Glastonbury – TANKUS THE HENGE sind scheinbar immer irgendwo unterwegs. Aktuell, um das 2020 veröffentlichte Album „Luna Park“ vorzustellen.
Inspiriert vom Ethos eines Wanderzirkus des frühen 20. Jahrhunderts, erfährt ihr Sound – eine berauschende Melange aus Gitarren, Bläsern, Drums und Piano/Keyboards – durchweg große Bewunderung: „Wie der Clash aus New Orleans“, sagt Nikolaj Thorp Larsen von The Specials. „Wie hätten wir so lange ohne sie leben können?“, fragt der Rolling Stone Frankreich. „Ein virtueller Karneval voller Sound, voller Energie und tiefem Soul“, verkündet der Guardian. Und von Dave Davies von The Kinks: „Ich liebe es. Es erinnert mich an eine Mischung aus frühen Kinks, Squeeze und ein bisschen Blur.“
Die Live Show setzt dem Ganzen dann die Krone auf: Allen voran Sänger und Pianist Jaz Delorean, der Inbegriff für Charisma, beeindruckt durch seine rauchige Stimme und seinem rauchenden Klavier an und auf dem er zu erleben ist um die Geschichten um Freud und Leid des Lebens mit vollem Körpereinsatz umzusetzen. Erstaunlich auch, dass diese Band es schafft ein Publikum zu begeistern, dass sowohl aus Mainstream- wie auch Alternative Musik Fans besteht.
TICKETS 10 EUR + Vvk-Gebühr

 


Sa. 10.9. um 23 h     ||     Party

FOREVER YOUNG  -  80`s forever

Pop - Wave - Disco - Rock - NDW - Trash ...
Ein spannender Abend mit ANDRE THE DJiant und (fast) allem, was die 80er so hergaben. Der eine oder andere Abstecher in die verrückte Schublade wird sicher auch wieder mit dabei sein. Egal ob "dabei gewesen" oder “bekannt aus Elterns Plattenregal" - eure Sohlen werden qualmen!
Mit dabei: ABBA, a-ha, Billy Idol, Bronski Beat, The Cure, Cyndi Lauper, David Bowie, Depeche Mode, Eurythmics, Falco, Guns N’ Roses, INXS, Journey, Kim Wilde, Kool & The Gang, Madonna, Michael Jackson, Nena, New Order, Paul Young, Pet Shop Boys, Phil Collins, The Police, Prince, Queen, Run DMC, The Smiths, Soft Cell, Tears For Fears, U2, Visage, Wham!, Yazoo (u.v.a.)

 


Sa. 17.9. um 19 h     ||     live

DAS ICH

23 h     ||     Party

CRAZY

DAS ICH spielen nach vielen Jahren in 2022 wieder in Bremen !
Die bekannteste Band der Neuen Deutschen Todeskunst gibt sich die Ehre in der Lila Eule ein besonderes Clubkonzert abzuhalten. Es werden viele Songs aus dem kommenden Album vorgestellt und alte Klassiker wie "Destillat", "Gottes Tod" oder "Kain und Abel" zum Besten gegeben.
Eine show von Zoff Concerts & Gothwerk
Tickets gibt es zum günstigsten Kurs hier im Zoff Concerts Ticketshop:
www.deinetickets.de/shop/zoff/de/start/
und auch unter:

23 h     ||     Party

CRAZY

mit DJ FIRST CLAAS
Wenn ihr gerne zu Robbie Williams oder Lady Gaga schreit, zu Sean Paul oder Eminem tanzt und euch für The Black Eyed Peas nicht zu schade seid, solltet ihr die heutigen Hits & Shits der 2000er nicht verpassen.

Arctic Monkeys, Beatsteaks, Beyoncé, Bloc Party, Daft Punk, Deichkind, Eminem, Foo Fighters, Gentleman, Gossip, Gwen Stefani, Jan Delay, Justin Timberlake, Kate Nash, Kettcar, The Killers, Kosheen, Lady Gaga, Limp Bizkit, Maximo Park, MGMT, Nelly Furtado, Outkast, Panjabi MC, Peter Fox, Rihanna, Robbie Williams, Sportfreunde Stiller, System Of A Down, Wir Sind Helden ...

 


Sa. 24.9. um 23 h     ||     Party

SILLY WALKS DISCOTHEQUE

warm up & kick out: CK

SILLY WALKS DISCOTHEQUE ist das Nachfolgeprojekt des Hamburger Foundation- Soundsystems Silly Walks Movement, welches 1991 von Oliver Schrader (Selector) und David Meyer (Sound Engineer) ins Leben gerufen wurde.
Die Crew zählt heute zu den dienstältesten und bekanntesten Soundsystemen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und hat neben jeder Ecke Europas auch schon Shows in Russland und den USA gespielt.
Das musikalische Spektrum von Silly Walks Discotheque umfasst 40 Jahre Reggae- Geschichte vom Studio One bis zum heutigen Dancehall. Angereichert wird das Ganze noch durch eine feine Auswahl anderer karibischer Sounds wie Soca oder Reggaeton sowie Musik aus dem urbanen Africa wie dem ghanaischen Hiplife oder Coupé Decalé aus der Elfenbeinküste.

 

Für Hörproben, aktuelle Liveshows, Veröffentllichungen etc. sei auf die Website (incl. MP3 Store)
www.sillywalksdisco.com hingewiesen.


Fr. 30.9. um 19.30 h     ||     live

ALTE SAU

Es ist ein erlesener Kreis aus der Hamburger Subkultur, der unter dem Namen ALTE SAU um JENS RACHUT zusammen Musik macht: Keyboarderin ist Rebecca „Becki“ Oehms, die die wärmsten Orgelsounds ganz Norddeutschlands spielt, neu hinzugekommen ist Bassist Thomas Wenzel, der einst bei den Sternen und den Goldenen Zitronen den Bass bediente, am Schlagzeug sitzt Raoul Doré, der aus den Untiefen des Neunziger-Hardcore kommt und inzwischen das freie Spiel entdeckt hat. Für die Chöre sorgen Die Sibirischen Falten (Becki, Piroska H., Wiebke H.). Und es singt: Jens Rachut, Wildschweinhasser und IC-Fan.
Im Dezember 2021 erscheint das dritte Album der Band, das erste in dieser leicht veränderten Besetzung. „Öl im Bauch“ heißt es. Komponiert haben Alte Sau die 13 Songs bereits Anfang 2020 – vor der großen Seuche – auf einer Hütte in Finnland, dort entstanden die Texte und die Songskizzen. Aufgenommen wurden die 13 Stücke dann im Dezember 2020 im Art Blakey Studio mit Ted Gaier in Hamburg. Es ist ein originärer Sound, der auf dem Werk zu hören ist - Freak-Folk mit Orgel und Hamburger Humor könnte man dazu sagen.
Musikalisch haben die Stücke im Vergleich zu den vorherigen Alben an Groove gewonnen, die Orgel klingt noch etwas verspielter, quirliger und kurviger, Songs wie „Kleines Tier leicht anders“ oder „Kannibalen und Rauch“ werden dadurch zu einer eingängigen Angelegenheit. Die Rhythmusabteilung kommt mal postpunkig im Stakkato, dann variabler und gleitender daher. An manchen Stellen ist „Öl im Bauch“ musikalisch gar eine große Überraschung, der Song „4 Stühle“ hat loungige, Easy-Listening-mäßige Anleihen. Es geht um 4 Stühle, die niederbrennen, und irgendwie geht es wohl auch um Erinnerungen und um die Liebe, und es ist nicht zuletzt dieses tiefmelancholische Stillleben, das von diesem Album noch eine ganze Weile nachhallt.